Archiv: Rezensionen zu Literatur und Film

Mittwoch, 25. September 2019

Einwurf: Im Schneckentempo zurück ans Ufer

Foto: Aufziehvogel Bildrechte: Von Schnecke zur Nutzung genehmigt




Der Sommer geht in den Urlaub, am Himmel wird das Licht spätestens ab 19 Uhr gedimmt und der Herbst hat es sich bereits in den Bäumen gemütlich gemacht. Ein Jahr geht mal wieder seines Weges und ob der Sommer im Oktober dann nochmal die klassische Zugabe geben wird, wird sich zeigen.
Die herbstliche Stimmung hat sich bei mir jedoch überraschend schnell breit gemacht.

Meine Planung, für eine gewisse Zeit etwas weniger zu schreiben wurde zudem durch den absurd heißen Sommer noch etwas bekräftigt. Wenn das Thermometer die 40 Grad Marke sprengt ist ein gemütlicher Abend mit einem Buch wohl das letzte, was mir vorschwebt. Doch untätig war ich auch nicht. In den noch verbleibenden Monaten des Jahres 2019 soll es hier auch endlich wieder lebhafter zugehen. Ich habe mir einige interessante Titel rausgesucht, die ich gerne besprechen und für die kommende kalte Jahreszeit empfehlen möchte. Noch in den letzten Septembertagen möchte ich eine dieser Besprechungen Online stellen.

Während die Vögel zurück in den Süden fliegen, kam ich mir die letzten Monate wie eine Schnecke im Meer vor, die zurück ans Ufer will. Um nicht zu philosophisch zu werden, das Ufer war ein ganzes Stück entfernt und der Weg durchs Meer war kräftezehrend. Ich hoffe jedoch, das Ergebnis meiner Pause auf "Am Meer ist es wärmer" wird sich in meinen kommenden Beiträgen wiederspiegeln, die sich dann hoffentlich kompakter und vitaler lesen als je zuvor.

Für Liebhaber von Büchern beginnt nun wieder eine aufregende Zeit. Die Schnecke und ich würden gerne ihren Teil dazu beitragen, kostbare Lebenszeit mit guten, ungewöhnlichen Geschichten zu verbringen. Ich freue mich bereits und wünsche allen Lesern des Blogs einen guten Start in die kalte, gnadenlose sowie unwirtliche Jahreszeit!

Keine Kommentare:

Kommentar posten