Archiv: Rezensionen zu Literatur und Film

Samstag, 28. Januar 2017

Neujahrseinwurf: 2017 wird DEIN Jahr! Oder nicht?




Ich bin den Lesern von "Am Meer ist es wärmer" gleich zu Beginn des neuen Jahres 2017 zwei Dinge schuldig, zum einen wäre das ein verspätetes "Frohes Neues Jahr" und natürlich die Antwort auf die Frage, wie es mit diesem Blog hier weitergehen wird. Ob es weitergehen wird. Obwohl ich mich bereits bei meinem letzten Einwurf relativ optimistisch gezeigt habe, fiel mir die Entscheidung, vorerst ein weiteres Jahr dran zu hängen, sogar noch leichter, als ich es mir erträumt hätte. Der Betrieb auf der einsamen Insel wird also auch 2017 seine geregelten Bahnen gehen.

Das Versprechen, den Blog-Betrieb bis ungefähr zum 15. Januar wieder aufzunehmen, nun, da haperte es leider. Der Winterschlaf musste künstlich verlängert werden. Der Jahresbeginn eher wolkig statt heiter und genau genommen eher stürmisch statt wolkig. Pünktlich zu meinem 30. Geburtstag wurden alle bösen Klischees wahr. Praktisch über Nacht schien das Alter anzusetzen und durch eine sehr unangenehme Zerrung im Nacken bis hin zur rechten Schulter war ich rund 2 Wochen komplett außer Gefecht gesetzt. Ich war, für kleinere Wege, tatsächlich auf einen Krückstock angewiesen! Die Furcht vor der übermächtigen 30 war somit berechtigt. Es folgte anschließend noch der obligatorische Magendarm-Infekt im Januar, um den Beginn dieses Jahres endgültig abzurunden.

Für den endgültigen persönlichen GAU hat nach fast 10 Jahren ein treuer Gefährte von mir das Zeitliche gesegnet. Mein Laptop (2009-2017). Da mein Laptop so etwas wie ein imaginärer dritter Arm war, auf den man angewiesen ist, musste weniger planmäßig ein neues Gerät her. Doch auch hier lief nicht alles reibungslos ab und der Blog geriet weiter in der Liste an Prioritäten auf einen der hinteren Plätze. Während Trump als 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika vereidigt wurde, lag ich im Bett, krümmte mich vor Schmerzen, ärgerte mich über die Technik und betrauerte gleichzeitig 4 Jahre an Daten, die mit dem Niedergang meines alten Laptops alle fort sind (Datensicherung ist was für Nostalgiker!).

So ganz langsam hat sich der Körper an das neue Alter gewöhnt, der neue Laptop gibt sich Mühe, den Erwartungen seines Besitzers zu entsprechen und der Blog kann wieder in den aktiven Dienst treten. Der Januar war kalt, eisig und ungemütlich. Ein Freund und ich haben rund um meine Person seit einigen Jahren einen Running Gag, der da lautet "20XX wird dein jahr". Aktuell sieht es so aus, als würde 2017 auch nicht mehr Jahr werden. Ich muss mich in Geduld üben und auf "Mein Jahr" warten. Wenn ich meinen Kopf nach rechts drehe, macht der immer noch vorhandene Schmerz mich aber darauf aufmerksam, ich solle mich lieber nicht zu sicher fühlen.

Doch ihr besucht "Am Meer ist es wärmer" nicht, um die Melancholie rund um meine Person ertragen zu müssen. Ihr seid hier (oder findet hierher) weil euch außergewöhnliche Literatur oder Filme (oder beides?) interessieren. Und davon will ich auch in diesem Jahr wieder eine menge präsentieren. Einen aktuellen Plan gibt es noch nicht. Auch wenn ich mir vornehme, für den Blog mal ein paar Specials (darunter endlich mal neue Interviews mit relevanten Personen rund um die Thematik meines Blogs) Online zu stellen, so kann ich an dieser Stelle noch keinerlei Versprechen abgeben, die ich am Ende vielleicht gar nicht einhalten kann. Wie immer möchte ich auch die Motivation für mich persönlich steigern, gewisse Meilensteine erreichen. Abgerechnet wird wie immer am Ende des Jahres! Ihr könnt also genau so gespannt wie ich selbst sein, wie es hier im laufe des Jahres weitergehen wird.


Damit neigt sich mein verspäteter Neujahrseinwurf auch dem Ende. Seid ihr gut in das neue Jahr gekommen? Sind unter den Lesern ebenfalls Kinder des Januars? Wie gefallen euch die Temperaturen auf dieser imaginären Insel hier? Kleiner Tipp: Der Wetterbericht ist optimistisch und zeigt mir für die nächsten Tage Temperaturen im zweistelligen Bereich an. Ich glaube, darauf kann man aufbauen.

Also was denkt ihr, wird 2017 EUER Jahr? Ich hoffe für alle Leser des Blogs, dass ihr euer Glück in diesem Jahr finden werdet und wünsche euch weiterhin viel Spaß hier.


Wir lesen uns im Februar wieder,
Aufziehvogel



Lebewohl, alter Freund!

Kommentare:

  1. Klasse, dass Du weiter machst! :)

    Und vielen dank für die guten Wünsche! Na, im Gegensatz zu Dir bin ich ja super rein gekommen. Privat und beruflich alles paletti mit Tendenz zur weiteren Steigerung.

    Ich werde diesen Sommer 30. Hoffentlich erleide ich nicht auch gleich ne Zerrung in der ersten Nacht. Und mein Laptop dient mir auch schon seit 2009, nur der Lüfter ist nicht mehr original.

    Hast Du eigentlich mein Angebot (http://lohntdaslesen.de/rezension-lebensgeister) im Kommentar gelesen? Wenn Du magst, schicke ich Dir Lebensgeister zum Lesen zu.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Andrea!

    Ich war leider was das kommunikative angeht etwas weg vom Fenster, denn mein Twitter-Account wurde wohl kurzzeitig von einem Eindringling benutzt und zahlreiche Leute, denen ich gefolgt bin, sind nun weg aus meiner Liste. Gleich erstmal nachsehen, ob du noch da bist :D

    Wünsche dir erstmal ein verspätetes frohes neues Jahr und freue mich sehr über deinen Kommentar. Das Angebot würde ich liebend gerne annehmen. Werde dich gleich mal versuchen, über deinen Blog zu kontaktieren.

    Liebe Grüße,
    Aufziehvogel

    AntwortenLöschen